Webpublishing

Was ist ein Content Management System - kurz CMS?

Sie stellen sich die Fragen, wozu Sie ein Content Management System benötigen und was es genau leistet? Kurz gesagt: ein Content Management System verwaltet die Inhalte einer Website. Über eine Web-Oberfläche können alle Inhalte geschrieben und bearbeitet werden.

Trennung von Inhalt und Layout

Die Inhalte, Struktur und das Layout werden gesondert abgelegt - ein weiteres Kennzeichen eines Content Management Systems: Ändert sich der Style, ist die Erzeugung der komplette Seite überflüssig. Navigationspunkte lassen sich in einer Online-Verwaltung (im so genannten „Backend“) anlegen, sowie mit wenigen Mausklicks aktivieren - und anschließend wieder abschalten. Die Änderungen sind sofort online zu sehen.

Weitere Vorteile

Sie arbeiten mit einer grafischen Oberfläche bei dem Anlegen von Texten. Ebenso erleichtert die von Textverarbeitungsprogrammen gewohnte Oberfläche die Formatierung Ihrer Texte. Sie benötigen dazu keine HTML-Fähigkeiten.

Abspeicherung der Inhalte in Datenbanken

Alle Inhalte eines Internet-Auftrittes werden in Datenbanken gespeichert. Dadurch ist die Ausgabe in verschiedenen Formaten möglich: Neben der normalen Ansicht auf der Website, ist ein für den Ausdruck spezialisiertes Format denkbar, oder eine Variante für Mobiltelefone/ usw...

Zeitabhängige Inhalte

Manchmal ist es notwendig, dass Inhalte erst zu einer bestimmten Zeit online zu lesen sind, oder dass einzelne Texte nach einem definierten Zeitpunkt nicht mehr auf der Seite stehen. Ăśber die integrierte Zeitsteuerung ist es realisierbar, Inhalte zu einem festgelegtem Datum auf die Website zu stellen.

Modulisierung

So genannte „Module“ gestatten die Erweiterung des vorhandenen Systems. Änderungen am eigentlichen (Core-) System sind in der Regel nicht notwendig, so dass mit wenigen technischen Kenntnissen die Seite jederzeit funktionell ergänzt werden kann.